Aktuelles

  Armin verschiebt Powerdays 2010
So 21.02.2010 13:24
Nach der Diskussionen um die Terminüberschneidung der Powerdays mit der Rallye Wartburg hatte Armin und ich ja vereinbart unseren Kontakt zu pflegen und an Lösungen zu arbeiten. Letzte Woche rief mich Armin wieder an um mir mitzuteilen das er eine Lösunge gefunden hat. Er verschiebt seine Veranstaltung eine Woche nach vorne. Damit liegt er auf dem Hockenheim F1 Wochenende und hat auch die angestrebte FernsehePräsenz seiner Veranstaltung. Wir sind natürlich sehr erfreut über diese Nachricht! Es zeigt das Armin eben ein Sportsmann ist und auch wirklich an einer konstruktiven Lösung interessiert war. Vielen Dank dafür.
Somit habt ihr Fans einen heißen Rallye- Sommer zu erwarten mit den Powerdays am 24. und 25. Juli und eine Woche später mit der Rallye Wartburg. Wer Zeit, Geld und Lust hat kann also 2 Topveranstaltungen kurz hintereinander besuchen. Gestern kam dann auch noch eine nicht so schöne Nachricht ins Haus. Unser Partnerclub der MSC Horlofftal musste leider seine Rallye Days am 6. März absagen. Wir waren alle sehr geschockt als wir die Nachricht erhielten da wir genau wussten wieviel Arbeit und Herzblut die Jungs schon in Ihrer Veranstaltung gesteckt hatten. Wir hatten auch geplant mit einem Bus rüber zu fahren um sie zu unterstützen. Aber leider, aus der Traum. Die Absage zeigt aber einmal mehr wie schwierig es geworden ist Rallye- Veranstaltungen in Deutschland zu organisieren. Wie Ihr wisst arbeiten auch wir an einer neuen WP. Hierzu waren wir in den vergangenen Wochen bei vielen Bürgermeistern und Ordnungsämtern. Einige erkennen aber immer noch nicht das Potenzial was eine solche Veranstaltung gerade für kleine und abgelegene Orte haben kann. Hier könnten z.B. ortsansässige Vereine eine Art Catering für die Zuschauer übernehmen oder Parkplätze anbieten gegen eine kleine Gebühr um so Geld in die meist klammen Vereinskassen zu bekommen. Wir haben bei den Besuchen bisher alles erlebt von "jo, geile Idee, wir sind dabei" bis zu " ihr habt wohl die Schuhe offen, das kommt gar nicht in Frage". Dabei kann es dann eben ganz leicht passieren das von einer tollen Idee bzw. WP nur noch Fragmente übrig bleiben die den Aufwand an Streckensicherung, Manpower und Organisation (Geld) nicht mehr rechtfertigen. Also verurteilt den MSC nicht voreilig denn auch die haben bis zur letzten Minute gekämpft wie die Bären. Bei uns ist bis jetzt noch nicht entschieden ob wir eine neue Prüfung fahren können. Wir haben lediglich die mündliche Zusage die Veranstaltung analog dem letzten Jahr durchführen zu können. Die Genehmigung des Shakedowns im Gewerbegebiet Stedtfeld ist hingegen schon recht weit fortgeschritten. Aber auch hier gilt, ein schriftliches OK haben wir noch nicht. Wenn es etwas Neues gibt werdet Ihr wieder von mir hören.

auf bald
Euer
TH.G.
MC Eisenach

Zurück...