Aktuelles

  Armin ruft an !
Fr 04.12.2009 21:52
Wie versprochen möchte ich heute mal versuchen etwas Licht ins Dunkel zu der Terminüberschneidung mit der Lausitz bzw. Baja zu bringen.
Als ich vor einigen Tagen im Internet von der Sache gelesen habe war mein erster Gedanke "glaub nicht alles was in der Zeitung oder dem Netz steht" (obwohl man sich ja bisher immer darauf verlassen konnte das Michael Heimrich und seine Jungs erst ordentlich recherchieren, bevor sie etwas veröffentlichen).
Mein zweiter Gedanke war "der Schwarz hat wohl die Schuhe offen sich einfach auf unseren Termin zu setzen".Als letztes siegte die Vernunft und ich sagte mir
"warten wir doch erst mal ab". Es folgten Gespräche im MC was wir machen könnten. Sollten wir versuchen zu verschieben? Schnell war klar, das geht nicht, denn dann fällt unsere Planung zusammen wie ein Kartenhaus. Unser neues Konzept hängt an den Werksferien von Opel Eisenach. Da die unmittelbar nach unserer Veranstaltung zu Ende sind, können wir nicht nach hinten verschieben. Gehen wir eine Woche nach vorn sind wir zu nah an der Eifel, was uns Starter kosten wird. Ergo, verschieben geht nicht! Wir mußten also unbedingt mit den Lausitzern reden, wie wir das Problem lösen können.
Gestern Nachmittag klingelte dann mein Handy.Was glaubt Ihr wer dran war?
"Hier ist Schwarz, Armin Schwarz". Ach du Scheiße was kommt jetzt! Wer jetzt denkt wir wären auf einander los gegangen, den muß ich leider enttäuschen. Armin und ich hatten ein sehr freundliches und sachliches Gespräch, in dem wir unser beider Standpunkte ruhig und vernünftig besprochen haben. Er erklärte mir das alles mit dem Versuch, dem Rallyesport in Deutschland mehr Fernsehpräsenz zu verschaffen, zusammen hängt. Das Armin mit RTL zusammen arbeitet ist ja allen hinlänglich bekannt. Der Sende- und Veranstaltungstermin wird von RTL vor geschrieben und hängt direkt mit der Formel- 1 zusammen. Jetzt konnte ich auch seinen Standpunkt verstehen. Wir sind uns auch beide einig darüber, das sowohl die Wartburg Rallye als auch die Lausitz einzigartige Rallyeveranstaltungen in Deutschland sind. Wir haben uns darauf geeinigt unseren Kontakt zu pflegen und uns gegenseitig weiter auf dem Laufenden zu halten. Fast zeitgleich hat unser Vorsitzender Michael bei Wolfgang Rasper vom Org.-Team der Lausitz angerufen. Die Gespächsinhalte waren die Gleichen wie bei Armin und mir. Wir alle wollen im Rallyesport etwas bewegen und uns nicht unnötig das Leben schwer machen! Also Leute, haltet bitte in den Foren die Bälle flach und lasst uns in Ruhe an einer Lösung arbeiten mit der beide Seiten und vor allem Ihr Fans leben könnt. Sobald wir eine Lösung haben werdet Ihr in gewohnter Weise hier von mir informiert. Danke für Euer Verständnis !! Und Danke Armin für das klärende Gespräch!

auf bald
Euer
Th.G.
MC E.

Zurück...