Aktuelles

  Wir haben es geschafft
So 06.09.2009 14:05
Die 50. Rallye Wartburg ist geschafft! All unsere schlimmsten Befürchtungen sind zum Glück nicht war geworden. Ganz im Gegenteil ! Wenn wir allen Fans und Aktiven glauben dürfen war unsere 50. ein voller Erfolg. Ein riesiges Dankeschön an alle die zu diesem Erfolg bei getragen haben !!! Es hatte einfach alles gepasst und wir hatten auch das notwendige Glück die Veranstaltung so erfolgreich über die Bühne zu bringen. Ihr Fans wart so zahlreich wie nie zuvor an den Strecken erschienen. Die Disziplin an den Strecken war, bis auf wenige Ausnahmen, hervorragend. Das Wetter war toll ( unser Glück ) und die Aktiven hatten auch keine besonders schweren Ausritte zu verzeichnen wodurch es möglich war den Zeitplan fast auf die Minute ein zu halten.
In der Woche vor der Veranstaltung merkten wir das unser Serviceplatz aus allen Nähten platzen wird da unser Starterfeld immer größer wurde. Am Ende waren selbst die Parkplätze der Organisatoren zu Serviceplätzen umfunktioniert worden. Jeder hatte einen Platz bekommen. Das, das Gebläse der Kinder- Hüpfburg
zwei Tage verschwunden war ist eine zu verschmerzende Panne. Es fand sich in Wilhelmsthal wieder an weil ein Helfer dachte es wäre für den Startbogen den wir dort noch einmal benutzt haben. Erstmals hatten wir auch die Steiger und Arbeitsbühnen von Lindig nicht nur zum aufhängen von Fahnen genutzt sonder auch zum schießen von spektakulären Bildern aus einer neuen Perspektive. Davon könnt Ihr euch in unseren Galerien überzeugen. Alle Fahrer schwärmten von den tollen Strecken die wir hier rund um Eisenach haben. Die Duelle auf den WPs`verliefen für Kenner der Szene wie erwartet. Die beiden Porsche konnten die Überlegenheit ihrer Autos bei dem schönen Wetter voll ausspielen. Olaf Dobberkau hat es nun endlich geschafft den Fluch der Wartburg zu besiegen und den Siegerpokal mit nach Schleusingen zu nehmen. Sollte Maik Stölzel weiter so gute Fortschritte mit seinem doch noch recht neuen Auto machen könnte es für Olaf im nächsten Jahr ungleich schwerer werden den Sieg zu wiederholen. Sehr interessant war der Kampf um Platz drei. Die beiden Opel Piloten Volker Strycek und Martin Häring fuhren auf der allerletzten Rille mit dem besseren Ende für Volker Strycek. Das Besondere an seinem 3. Platz ist das er erst seine zweite Rallye in Wertung gefahren ist und zum ersten Mal in Eisenach war. Er war motiviert bis unters Dach hier ein gutes Ergebnis einzufahren. Wir von der Organisation waren am Samstag schom um 06:00 Uhr auf dem Serviceplatz, als alles noch schlief, wegen der Papierabnahme. Um 06:30 Uhr flog der blaue Insignia OPC auf dem Platz ein. Die Tür ging auf und auf die Frage " Volker was willst Du denn schon hier?" kam die kurze Antwort " trainieren ".
Eine besonders schöne Geste war auch das Volker Strycek den Pokal für das beste Opel Team bei der Siegerehrung sofort an Martin Häring weiter reichte !
Nach dem alle Pokale überreicht waren und sogar der Bürgermeister vom Sieger Sekt nass gemacht war feierten einige noch ein wenig und andere traten schon ihre Heimreise an.
Die 50. war also geschafft !
Nochmals Danke an all die Fans, die Helfer, die Aktiven und nicht zu letzt an die Sponsoren die uns geholfen haben die 50. zu einer der Besten zu machen !

auf bald
Euer
Th. G.
MC Eisenach

Zurück...