Aktuelles

  Dreharbeiten abgeschlossen
So 07.06.2009 20:55
Wir haben es seit vergangener Woche endlich geschafft und die WPs` ins Internet gestellt. Zu finden sind sie unter You Tube Rallye Wartburg 2009. Sagt es bitte auch allen, die Ihr kennt und das gleiche Hobby haben, weiter.
Die Idee zum Filmen der Sprints´war ganz schnell geboren. Ihr wisst schon, offene Kommunikation, wollten wir ja dieses Jahr deutlich zeigen. Die Ausführung stellte uns dann jedoch vor einige Herausforderungen. Am Anfang dachten wir, Auto besorgen, Kamera rein und los. Auf den ersten WP Kilometern merkten wir aber recht schnell das es so nicht funktioniert. Das können wir nicht alleine mit einem Auto machen! Das geht nicht ohne Begleitfahrzeuge. Fortan waren wir mit 2 bis 3 Begleitfahrzeugen unterwegs die uns nach vorn und nach hinten abgeschirmt haben. Die ganzen Prüfungen sind mehrfach abgefahren worden um eventuelle Gefahren besser kalkulieren zu können. Beim eigentlichen Drehen hat uns das Vorausfahrzeug immer vor entgegen kommenden Fahrzeugen gewarnt. Zuerst hatten wir die Kommunikation untereinander per Handy gemacht bis wir dann 3 Handfunkgeräte aufgetan hatten. Da wir ja keine Straßen sperren konnten mußten wir die meisten Sprints mehrfach fahren. Aber ganz vermeiden ließ sich das Auflaufen auf unser eigenes Begleitfahrzeug oder andere Verkehrsteilnehmer nicht. Eine besondere Herausforderung war aber der Deubachshof. Hier brauchten wir viele Helfer zur Absicherung da hier die Streckenführung besonders ansprusvoll ist wenn der Verkehr normal weiter läuft. Der Ascona hat 1645 KM im Thüringer Wald zurück gelegt. Wir haben 2 Wochen und das komlette Pfingstfest im Auto verbracht.
Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken die uns geholfen haben. Mein besonderer Dank geht an meinen Kollegen Steffan K., der seine Kamera, seine Zeit und sein Geschick zur Verfügung gestellt hatte ohne gleich die Hand auf zu halten. Das ist in unserer heutigen Zeit ja auch längst nicht mehr selbstverständlich.
Ein besonderes Dankeschön geht auch an meinen Vater. Mit ihm habe ich noch einig Bilder gemacht die wir später für alle Print- Sachen nutzen könnten. Er ist auf seine "ALTEN" Tage gefühlte 200 mal über die Querstrebe des Käfigs auf der Beifahrerseite geklättert um sich dann irgendwo im Unterholz in Position zu bringen um das Auto abzuschießen.
Ich möchte mich auch bei allen Fans an der Strecke bedanken die durch den nach oben gestreckten Daumen, durch Schulterklopfen oder ein kurzes Gespräch gezeigt haben das sie die Aktion toll finden und unterstützen.
Unterm Strich, und da spreche ich für alle Beteiligten, können wir alle sagen es hat riesig viel Spaß gemacht mit diesem Stück fahrender Rallye Geschichte wieder zu mehr Transparenz unserer Veranstaltung bei getragen zu haben. Seit den Dreharbeiten habe ich auch noch mehr Hochachtung vor Walter Röhrl da ich jetzt selbst erfahren durfte was es heißt dieses Teil um die Ecke zu wuchten ganz ohne Servo und elektronische Helferlein.
Als nächstes war ich mit dem Ascona in Oschersleben zum größten Deutschen Opel Treffen um auch für unsere Veranstaltung zu werben. Der Bericht dazu kommt in wenigen Tagen.

Auf bald
Euer
Th. G.
MC Eisenach

Zurück...