Aktuelles

  ADAC Wartburg Rallye nach schwerem Unfall vorzeitig abgebrochen
Fr 17.08.2007 12:50
Der dritte Lauf zu den ADAC Rallye Masters (Nord) bei der Wartburg-Rallye (11.-12.08.07) wurde nach einem schweren Unfall nach 13 der geplanten 14 Wertungsprüfungen (WP) abgebrochen. Auf der WP 12 kam das Team Dirk Zipfel/Mathias Rohlfs von der Strecke ab und prallte mit seinem BMW M3 seitlich gegen einen Baum. Dabei zog sich der 46-jährige Beifahrer Mathias Rohlfs tödliche Verletzungen zu, der Pilot Dirk Zipfel wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Sofort nach dem Unfall wurden alle notwendigen Rettungsmaßnahmen eingeleitet, doch für Mathias Rohlfs kam jede Hilfe zu spät. Der KFz-Meister und Familienvater stammte aus Grande bei Hamburg und war seit über 20 Jahren aktiver Motorsportler. In den letzen Jahren überwiegend als Pilot in historischen Rallye-Fahrzeugen. Zusätzlich war er in diesem Jahr als Copilot gemeinsam mit Dirk Zipfel (Lüdjensee) unterwegs.

Der veranstaltende Motorsportclub aus Eisenach bedauerte den tragischen Unfall sehr und drückte den Hinterbliebenen sein aufrichtiges Mitgefühl aus.

Die Veranstaltung wurde sofort abgebrochen und nach dem Stand der 13 absolvierten Wertungsprüfungen mit dem Sieg von Anton Werner/Ralph Edelmann im Porsche 911 GT3 gewertet. Mit dem zweiten Platz konnten Frank Richert/Matthias Prillwitz im Ford Escort Cosworth ihre Führung in der Masters-Wertung ausbauen.

Zurück...